Tipps & Tricks

zum Thema...

FRÜCHTE / GEMÜSE / KRÄUTER / SALAT
FLEISCH / FISCH / EIER / MILCHPRODUKTE
KOCHEN
BACKEN
HALTBARKEIT / AUFBEWAHRUNG / TIEFKÜHLEN
ALLGEMEINES

FRÜCHTE / GEMÜSE / KRÄUTER / SALAT

Nachreifen von Früchten beschleunigen

Frucht einfach mit einem Apfel zusammen in Zeitungspapier wickeln oder nebeneinander lagern. Der Apfel produziert das Reifegas Ethylen, das auch auf die Frucht Einfluss nimmt.

Saure Salatsaucen neutralisieren

Fügen Sie der Salatsauce etwas Crème fraiche, Milch, Rahm oder Kaffeerahm dazu.

Früchte / Gemüse richtig aufbewahren

Das meiste Gemüse und Obst lagern Sie am besten im Obst- und Gemüsefach des Kühlschranks, im Keller oder kühlen Vorratsraum. Achtung ein Teil der Gemüse und Früchte sondern das Gas Ethylen ab (z.B. Äpfel oder Tomaten) und lassen anderes Obst und Gemüse (z.B. Blumenkohl, Broccoli, Gurken, Kartoffeln, Lauch oder Kiwi) schneller reifen.
Auberginen, Avocado, Gurken, grüne Bohnen, Kartoffeln, Kürbis, Peperoni, Südfrüchte (z.B. Mango), Tomaten, Zitrusfrüchte und Zucchetti sind nicht für den Kühlschrank geeignet.

Fruchtwähe mit Früchten, die saften?

Bestreuen Sie den Kuchenteigboden mit gemahlenen Nüssen oder Paniermehl. Tauen Sie gefrorene Früchte nicht vorher auf. Binden Sie den Guss zusätzlich mit etwas Mehl.

Unterschied krause und glattblättrige Peterli

Glattblättrige Peterli sollte bei gekochten Gerichten verwendet werden, da ihr Aroma intensiver ist und sie die Hitze gut verträgt. Die krause Petersilie hingegen verträgt die Hitze nicht und sollte nur für kalte Gerichte, wie z.B. Salate verwendet werden.

Unterschied Limetten und Zitronen

Die grüne Limette hat eine dünne, aromatische Schale, ist kernlos und beinahe doppelt so saftig wie die mit ihr verwandte Zitrone. Sie können jedoch gleich verwendet werden wie Zitronen.

Zwiebeln richtig schneiden / Tränen vermeiden

Die schwefelhaltigen Inhaltsstoffe der Zwiebel treibt uns Tränen in die Augen. Folgendes hilft, das Reizen unserer Schleimhäute zu verhindern:

  • Schneidebrett, Messer und Hände kurz unter fliessendes Wasser halten
  • Zwiebel unter Wasser schälen und anschneiden
  • Zwiebel mit der Schnittfläche auf das nasse Schneidebrett legen
  • Zwiebel mit nassem Messer schneiden

Früchte im Ofen selber trocknen

Geeignete Früchte sind Apfel- und Birnenscheiben, Bananen, Weintrauben, Kirschen, Pflaumen, aber auch Gemüse wie Zucchini, Tomaten und Peperoni. Wichtig ist, dass die Backofentemperatur nicht über 50 Grad steigt. Hilfreich ist daher ein Backofenthermometer, auf welches Sie immer mal wieder einen Blick werfen sollten. Fertig getrocknet sind die Früchte / Gemüse, wenn sie auf Druck gleichmässig nachgeben. Tipp: Apfel- und Birnenstücke vor dem Trocknen mit Zitronensaft beträufeln, dann werden sie nicht braun.

Welker Salat vermeiden

Wickeln Sie den Salat in ein feuchtes Geschirrtuch und lagern Sie diesen so im Kühlschrank. Dies hält den Salat bis zu einer Woche lang frisch.
Ist der Salat schon welk, diesen kurz in Eiswasser geben.
Salat sollten Sie möglichst schnell nach dem Kauf konsumieren, da nur bei frischem Salat ein hoher Anteil an Vitaminen und Mineralstoffen gewährleistet ist.

Gemüse vom Grill

Da gilt zu beachten, dass dieses Grillgut empfindlicher ist als Fleisch. Deshalb das Gemüse an den Rand des Grills, in eine Grillschale oder gefettete Alufolie legen. Wenn Sie es vorher mit Olivenöl bestreichen, trocknet es weniger schnell aus. Übrigens: Auch Früchte, wie Ananas oder Banane, z.B. als Fruchtspiess, ist eine leckere, vegetarische Alternative vom Grill.

Knoblaucharoma ohne Mundgeruch?

Sie wollen ein Knoblaucharoma, ohne nachher aus dem Mund zu stinken? Reiben Sie die Schüssel/Kochtopf mit einer Knoblauchzehe ein. So erhalten Sie eine leichte Knoblinote.

Knoblauch schälen

Legen Sie die Zehe auf ein Schneidbrett und drücken Sie mit dem Handballen darauf, bis sie leicht knackt. Die Haut lässt sich anschliessend leicht ablösen.

FLEISCH / FISCH / EIER / MILCHPRODUKTE

Wie bleibt Fleisch länger haltbar?

Marinieren mit Öl verlängert die Haltbarkeit um 2 – 3 Tage. Bedingung: das Fleisch muss vollumfänglich mit Öl bedeckt sein. Auch kurzes Anbraten hilft, das Fleisch 2 – 3 Tage länger haltbar zu machen. Eine Beize aus Essig, Wein und Gewürzen kann das Fleisch bis zu einer Woche länger haltbar machen.

Wie lange lässt sich frischer Fisch aufbewahren?

Kaufen Sie Fisch am besten am Zubereitungstag oder frühestens einen Tag davor. Achten Sie darauf, dass der Fisch schnellstmöglich in den Kühlschrank gelegt werden kann. Frischen Fisch tiefzukühlen macht wenig Sinn. Dann besser bereits tiefgekühlten Fisch kaufen. Fetthaltiger Fisch ist tiefgekühlt 1 – 3 Monate, magere Fische 6 – 8 Monate haltbar.

Fleisch richtig anbraten

Am günstigsten ist es, wenn man das Fleisch in der Pfanne kurz anbrät und nachher im Ofen fertig garen lässt. Ist das Fleisch zu zäh geworden, gibt es ein paar Tricks, mit welchen Sie versuchen können, ob noch was zu retten ist.

Zäher Braten/Fleisch?

Zu zähes Fleisch kann man in Stücke schneiden und in viel Sauce im Ofen bei schwacher Hitze ein paar Minuten ziehen lassen. Oder Sie können versuchen, mit einem Schuss Essig oder Cognac das Fleisch zarter zu machen. Einfach in Essigwasser einlegen, danach zurück in den Topf geben und kurz kochen.

Zähes Fleisch verhindern

Braten, Schmoren oder Sieden Sie Fleischstücke nicht zu lange und nicht zu heiss an. Tauen Sie gefrorenes Fleisch nie zu schnell auf. So verhindern Sie, dass Eiskristalle Muskelzellen zerreissen und so Fleischsaft austritt. Schmoren Sie Fleisch doch mal im Ofen im geschlossenen Topf bei mittlerer oder schwacher Hitze. So werden auch weniger zarte Fleischstücke zart, saftig und braun, da sich die Hitze im Ofen gleichmässig verteilt.

Fleisch richtig aufbewahren

Fleisch ist leicht verderblich und sollte demnach an der kältesten Stelle im Kühlschrank (direkt ober dem Gemüsefach) aufbewahrt werden. Fleisch sollten Sie nicht direkt aus dem Kühlschrank anbraten. Nehmen Sie dieses ca. 30 Minuten vorher heraus.

Fischgeruch an Händen

Lässt sich mit Zitronensaft entfernen. Einfach Hände damit einreiben, weg ist der Fischgeruch.

Unterschied zwischen Blanc Battu und Magerquark

Die Herstellung ist ähnlich. Im Unterschied zum Quark wird die Molke beim Blanc Battu mitverwendet. Somit wird Blanc Battu nur für kalte Speisen, wie Dips, Salatsaucen, Crèmen, etc. verwendet. Dem Quark wird die Molke entzogen. Er kann auch für warme Speisen, wie Aufläufe und Soufflés verwendet werden.

KOCHEN

Angebrannte Esswaren

Verbranntes Essen ist am Schwierigsten zu retten! Auf keinen Fall rühren, da sich sonst der verbrannte Geschmack im ganzen Gericht verteilt. Das Essen sofort in eine neue Pfanne schütten, das Verkohlte sofort und grosszügig wegschneiden. Bei nur leichtem Brandgeschmack hilft kräftiges Würzen mit Gewürzen, wie Chili, Knoblauch, Zimt oder Rum. Legen Sie Suppen, Milch oder anderen flüssigen / breiigen Speisen eine saubere Glasmurmel mit in den Kochtopf. Sie bewegt sich auf deren Boden und verhindert so das Anbrennen.

Überschäumende Milch vermeiden

Ein sogenannter „Milchwächter“ kann helfen. Dieser wird auf den Boden der Pfanne gelegt und kündigt mit lautem Klappern das Überschäumen der Milch an.

Misslungene Sauce (geronnen, zu dick / zu dünn) – was nun?

Eine zu dünn geratene Sauce kann mittels Mehl, Kartoffelpüreepulver oder Tomatenmark wieder dicker gemacht werden. Ist sie zu dickflüssig, stellt man sie einfach für 15 Minuten in den Kühlschrank. Dabei erkaltet das Fett und kann einfach abgeschöpft werden. Einer geronnen Sauce kann man Abhilfe verschaffen, indem man ihr etwas Rahm oder Butterflocken hinzufügt und mit dem Pürierstab aufmixt.

Rösti aus gekochten oder rohen Kartoffeln?

Dies ist Geschmacksache. Für Rösti aus rohen Kartoffeln vewenden Sie am besten mehlig kochende und für Rösti aus Geschwellten festkochende Sorten.

Aneinander klebende Teigwaren verhindern

Spaghetti kleben oft zusammen, sobald sie abkühlen. Da hilft weder Öl ins Kochwasser geben noch kalt abspülten nach dem Kochen. Abhilfe verschafft lediglich Übergiessen mit heissem Wasser nach dem Kochen. Bereits zusammenklebende Teigwaren können Sie mit einem Wärmebad in einem Sieb über dem Wasserdampf wieder voneinander lösen. Geben Sie zu den gekochten, abgegossenen Teigwaren einen Esslöffel Olivenöl.

Essen zu scharf?

Ein Teelöffel Honig mildert die Schärfe. Bouillon, Rahm oder Wein strecken das Gericht und binden die Schärfe. Kartoffelstücke können ebenfalls helfen, die Schärfe zu binden. Diese mitkochen und vor dem Servieren entfernen. 

Versalzene Speisen Abhilfe schaffen

Geben Sie eine rohe, gewürfelte Kartoffel zum versalzenen Gericht und lassen Sie diese kurze Zeit mitkochen. Den gleichen Effekt hat ein verquirltes Ei. Einfach zum Gericht geben. Wenn das Eiweiss geronnen ist, hat es das Salz gebunden und kann einfach herausgenommen werden. Auch ein Stück Weissbrot oder Brötchen hat dieselbe Funktion. Einfach zum Gericht geben und nach einigen Minuten wieder entfernen.

Gekochten Fisch, Pilze, Spinat nochmals erwärmen?

Gekochter Frischfisch können Sie einen Tag im Kühlschrank aufbewahren und nochmals erwärmen. Gekochter Tiefkühlfisch sollten Sie am gleichen Tag verwerten, z.B. als Salat. Spinat und Pilze können Sie ohne Probleme nochmals aufwärmen./>

BACKEN

Wie gelingen Soufflés?

Fetten Sie bei der Souffléform nur den Boden ein, damit dieses „klettern“ kann. Die Soufflémasse darf nicht zu dünn sein, da es sonst zusammenfällt. Fügen Sie dem Eiweiss kurz bevor es ganz steif ist, eine Prise Backpulver bei. Den Eischnee anschliessend sorgfälltig unter die Masse ziehen und diese bis zu 2/3 in die Form füllen. Das Soufflé sofort backen, die Backofentür während der gesamten Backzeit nie öffnen. Sofort servieren!

Hefeteig geht nicht auf!

Kneten Sie zusätzliche Hefe unter den Teig und lassen Sie diesen nochmals aufgehen. Damit es gar nicht erst passiert, verwenden Sie frische Hefe oder Trockenhefe innerhalb des Mindeshaltbarkeitsdatum. Stellen Sie den Teig an einen warmen Ort zum Aufgehen.

Kuchen ist zu trocken geworden

Stecken Sie mit einer Stricknadel oder Holzstäbchen viele Löcher in den Kuchen und beträufeln Sie diesen anschliessend mit Fruchtsaft oder Likör.

Der Kuchen löst sich nicht aus der Backform

Umwickeln Sie die Kuchenform mit einem feuchten Küchentuch. Um ein Anhaften an der Form zu verhindern, fetten Sie diese dünn ein und mehlen Sie die Form gegebenenfalls. Lassen Sie den Kuchen nach dem Backen zuerst 10 Minuten auskühlen und stürzen Sie diesen erst dann.

Guetzliteig zu weich?

Ist der Teig sehr weich und klebt, fügen Sie nicht noch mehr Mehl darunter. Fügen Sie mit einem Gummispachtel den Teig zu einem Klumpen und stellen Sie diesen längere Zeit in den Kühlschrank.

Unterschied Zopf- und Weissmehl

Zopfmehl ist Weissmehl mit Dinkel und enthält dadurch etwas mehr Gluten (Klebereiweiss). Dadurch lässt sich Zopfteig besser formen.

Absinkende Zutaten im Cake verhindern

Damit Schokowürfeli, Nüsse oder Früchte nicht mehr im Teig absinken, können Sie diese Zutaten vor der Zugabe im Mehl wenden. Die feine Mehlhülle verleiht der Backzutat mehr Widerstand.

HALTBARKEIT / AUFBEWAHRUNG / TIEFKÜHLEN

Haltbarkeit gekochter Gerichte

Sollten spätestens nach 3 Tagen im Kühlschrank konsumiert werden.

Übrige Eigelbe und Eiweiss

Frische Eigelbe / Eiweisse können getrennt ohne weiteres zwei Tage im Kühlschrank aufbewahrt werden. Diese jedoch nur für gekochte Menüs verwenden. Eiweiss lässt sich mit einer Prise Salz tiefkühlen und dort 3 Monate lagern. Wichtig ist, dass die Eiweisse im Kühlschrank und nicht bei Raumtemperatur aufgetaut werden.

Wie lange lässt sich Fleisch tiefkühlen?

Je magerer das Fleisch ist, desto länger lässt ist es tiefgefroren haltbar. Rind- und Kalbfleisch lassen sich bis zu 12 Monaten einfrieren, Schwein und Geflügel bis zu 6 Monaten und Wurstwaren bis zu 8 Wochen. Wichtig ist, dass Sie die gefrorenen Fleischwaren immer im Kühlschrank langsam auftauen lassen.

Haltbarkeit tiefgefrorenen Obst

Dieses lässt sich je nach Sorte bis zu 10 Monaten tiefkühlen.

Frische Kräuter trocknen

Legen Sie die frischen Kräuter auf ein mit Haushaltspapier belegtes Gitter und lassen Sie diese 5 – 6 Tage trocknen. Anschliessend lassen sich die Kräuter in einem luftdicht verschlossenen Gefäss bis zu einem Jahr aufbewahren.

Brot / Cakes einfrieren?

Brot kann ohne Probleme eingefroren werden. Dies gilt auch für die meisten Cakes, sofern diese keine frischen Früchte enthalten. Der Früchte würden durch der in ihnen enthaltene Saft matschig werden. Lassen Sie den aufgetauten Kuchen noch circa eine Stunde bei Raumtemperatur stehen, damit sich das Aroma voll entfalten kann. Sie können den Cake nach dem Auftauen auch mit einer Glasur überziehen.

Tipp: Gefriergut portionieren und in geeignete Gefrierbeutel oder Folie packen. So können Sie jeweils einfach die gewünschte Menge aus dem Tiefkühler neben. Backwaren sind so 3 Monate haltbar.

Angebrochene Einmachgläser

Bleiben im Kühlschrank ca. 2 Monate haltbar

ALLGEMEINES

Eischnee wird nicht richtig steif!

Wichtigste Bedingung vorab: Das Gefäss, in welchem Sie den Eischnee schlagen möchten, muss sauber, fettfrei und möglichst hoch sein. Zudem darf das Eiweiss keine Teile vom Eigelb enthalten. Gelingt der Schnee trotzdem nicht, können Sie eine Prise Salz oder einen Schuss Zitronensaft zugeben.

Kochwasser richtig salzen

Probieren heisst die Lösung! Das Wasser sollte gut gesalzen sein und so schmecken, wie Sie die Teigwaren am Ende gerne hätten.

Richtiger Umgang mit Gelatine

Gelatine ca. 15 Minuten in kaltem Wasser einweichen. Dann das Wasser wegleeren und Gelatine in Pfännchen mit wenig frischem Wasser kurz erwärmen und auflösen (nicht kochen).

Verdauungsschnaps nach schweren Mahlzeiten sinnvoll?

Schnaps lockert die Muskulatur des Magens. Wenn man sich überessen hat und die Magenwand überdehnt ist, wirkt sich Alkohol tatsächlich entspannend auf den Magen aus. Eine Zunahme des Gewichts bei zu hoher Nahrungsaufnahme verhindert der Alkohl dennoch nicht. Im Gegenteil, denn dieser hemmt die Fettverbrennung. Da Alkohol ein Gift ist, ist der Körper nach dem Konsum mit dessen Abbau beschäftigt. Erst wenn dieser vollzogen ist, kann sich der Körper wieder dem Fettabbau widmen. Der Schnaps nach dem Essen ist somit eher eine „Schnapsidee“ als eine gute Tat.

Verdauungsfördernde Massnahmen nach schweren Mahlzeiten

Leichte Bewegung, wie ein Spaziergang fördert die Fettverbrennung und die Verdauung und verbraucht erst noch Kalorien.

Sind braune Eier gesünder als weisse?

Nein, denn die Farbe der Eierschale ist genetisch bedingt und hat nichts mit dessen Nährstoffgehalt zu tun.

Ist Alpkäse gesünder als andere Käsesorten?

Ja, denn Alpkäse hat mehr ungesättigte als gesättigte Fettsäuren. Dies, da die Bergweiden, auf denen die Kühe grasen, eine grössere Artenvielfalt und einen höheren Gehalt an ungesättigten Fettsäuren aufweisen.

Pommes Frites fettarm zubereiten?

Die Frits können auch fettarm zubereitet werden. Für 800 Gramm Kartoffeln reichen 2 EL Öl. Backen Sie die Kartoffeln während 20 Minuten im auf 240 Grad vorgeheizten Ofen, wenden Sie diese und backen Sie die Pommes nochmals 20 Minuten, bis sie goldbraun sind. 

Richtige Verwendung von Ölen

Olivenöl: eignet sich nicht nur für die kalte Küche. Sie können mit diesem hochwertigen Pflanzenöl auch Kochen. Es darf einfach nicht über 175 Grad erhitzt werden.

Raps-, Lein- oder Walnussöl:Eignet sich, aufgrund der empfindlichen, hochwertigen Omega-Fettsäuren, nur für die kalte Küche, wie zum Beispiel Salatsaucen.

1
2
3
4
5