Raclette klassisch

Raclette klassisch

4
Mittel
Aktiv: 15 Min. | Total: ca. 45 Min.

Das Schweizer Gericht schlechthin. Doch die richtige Würze für den Käse macht es aus. Mit der fein abgestimmten Würzmischung für Raclette-Fondue gelingt dieser Käsespass garantiert.

Zutaten

1 kg   Kleine Kartoffeln (festkochend)
800 g   Raclette Käsescheiben (div. Sorten)
150 g   Maiskölbchen aus dem Glas
150 g   Silberzwiebeln aus dem Glas
200 g   Essiggurken
nach Bedarf   Raclette-Fondue Naturschätze

Zubereitung

  1. Kartoffeln falls nötig waschen. Danach in eine Pfanne legen und knapp mit Wasser bedecken. Ca. 20–30 Min. sieden lassen. Die Kartoffeln sind gar, wenn man leicht hineinstechen kann. Alternativ 30 Min. im Steamer garen. 
  2. In der Zwischenzeit das Raclette-Gerät einstecken und heiss werden lassen. 
  3. Raclette-Käsescheiben auf einem Teller, Maiskölbchen, Silberzwiebeln und Essiggurken in kleinen Schälchen anrichten.  
  4. Kartoffeln abgiessen, in eine mit einem Tuch ausgelegte Schüssel oder einen Korb legen und mit dem Tuch bedecken, sodass sie warm bleiben. 
  5. Eine Käsescheibe in ein Raclette-Pfännchen geben und im Raclette-Gerät schmelzen, bis sich Blasen bilden. 
  6. Kartoffeln auf dem Teller zerkleinern und flüssigen Raclette-Käse mithilfe eines kleinen Schabers aus dem Pfännchen über die Kartoffeln gleiten lassen. Mit Oswald-Würzmischung Raclette-Fondue würzen und zusammen mit dem eingelegten Gemüse geniessen. 
  7. Vorgang mehrmals wiederholen.

 

Tipp: Je nach Gusto können beliebig andere Gemüsesorten als Rohkost dazu serviert werden. Auch ein Salat (z. B. Nüsslisalat) als Vorspeise passt hervorragend.

Rezept von: Autor:in


Verwendetes Produkt

Weitere Rezepte